1

Posted by DIDI on 12. Mai 2016 in Nachrichten |

Eine mega geile Aktion von Neo Magazin Royale! RTL verarscht seine Zuschauer und Jan Böhmermann dekt auf und hat einen Fakekandidaten eingeschleust! Es geht um Schwiegertochter gesucht! Unbedingt ganz anschauen!!!

#Verafake

„Mietprellern auf der Spur“: Vor fünf Jahren flog Vera Int-Veen schon einmal auf

Das Gesicht zweier Formate, bei denen manipuliert wurde bzw. wird: Moderatorin Vera Int-Veen

Das Gesicht zweier Formate, bei denen manipuliert wurde bzw. wird: Moderatorin Vera Int-Veen

Jan Böhmermann hat RTL bloßgestellt: Das Team des „Neo Magazins Royale“ schleuste zwei Schauspieler in die Dating-Sendung „Schwiegertochter gesucht“ und deckte so auf, wie hinter den Kulissen mit den Kandidaten umgegangen wird. Vor allem projiziert Böhmermann seine Häme auf Moderatorin Vera Int-Veen – und zwar völlig zu Recht. Denn Int-Veen ist keine Ersttäterin.

Wir erinnern uns: 2011 machte die Moderatorin schon einmal Schlagzeilen mit Dreharbeiten für ihr Format „Mietprellern auf der Spur“. In der Sendung wollte Int-Veen dokumentieren, womit Vermieter im Falle von Mietnomaden oder Prellern zu kämpfen haben. Die Sendung sollte Menschen zeigen, „die durch das Hinterlassen verwüsteter Wohnungen andere in den Ruin treiben“ – dabei nahm die Produktion keine Rücksicht auf soziale Hintergründe. „Bei RTL regiert ein klares Opfer-Täter-Schema“,kommentierte Spiegel Online treffend.

Damals hatte das Team einen Teenager offenbar gegen seinen Willen gefilmt und das Filmmaterial danach so manipuliert, dass es im TV so ausgesehen hatte, als sei das Kamerateam mit seiner Zustimmung in die Wohnung gegangen, in der er mit seinem Bruder und seiner pflegebedürftigen Mutter lebte.

Bild berichtete zuerst über Mogeleien im Schnitt und das skandalöse Vorgehen, RTL wies die Vorwürfe zurück. Doch dann legte das Boulevardblatt nach und veröffentlichte Rohmaterial der Sendung. Das zeigte, dass Vera Int-Veen beim Betreten der Wohnung eigentlich eine ganz andere Frage gestellt hatte. Sie fragte: “Freust du dich, deine Schwester zu sehen?” Darauf der Bruder: “Jaaa.” In der Sendung wurde das “Ja” dann einfach hinter die Frage geschnitten, ob man mit in die Wohnung dürfe.

Aus dem Rohmaterial ging außerdem hervor, dass der Sohn eindeutig versucht, dem Kamerateam den Zugang zu der Wohnung zu verwehren. Darüber ging die Moderatorin mit ihrem Team jedoch einfach und rücksichtslos hinweg. Besonders bedenklich: Laut Bild ging der bloßgestellte Sohn auf eine Schule für geistig Behinderte.

Am Ende des Videos floh er vor dem Kamerateam. Und die Reaktion des RTL-Teams: Vera Int-Veen stachelte ihre Leute auf, hinterherzurennen (“Bewegt Euch, hopp, hopp, hopp.”). Ganz am Ende des Videos hörte man noch, wie Vera Int-Veen sagt: “Geil” und dabei lachte.
Später gestand die Produktionsfirma des Formates Fehler ein – und trennte sich vom Schnitt-Producer. RTL erklärte, die Mutter des Jungen sei mit den Dreharbeiten einverstanden gewesen. Und Int-Veen äußerte sich in der BamS ziemlich uneinsichtig: “Natürlich wird viel weggeschnitten, wenn man sieben Tage dreht und hinterher ein 47 Minuten langer Beitrag übrig bleibt. Aber bei mir wird nicht getrickst; ich bin gegen jede Schummelei!” Von der geschnittenen Endfassung habe sie damals nichts gewusst.

Quelle: Meedia

Schlagwörter: , , , , ,

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Copyright © 2008-2019 Tortuga's Piraten Spelunke All rights reserved.
This site is using the Desk Mess Mirrored theme, v2.5, from BuyNowShop.com.